Diese Frage stellt sich eigentlich schon wieder, seit der Stil der Moderne – der sich ja vor allem durch das Ornamentverbot auszeichnet – nicht mehr als zeitlos gelten kann und seit die Computer gesteuerte Fertigung auch ein individuelles, im Grunde neohandwerkliches Ornament ermöglicht.


An dieser Stelle verdichten sich nun drei Thesen:

  1. 1.Die Produktsprache ist nur auf der Oberfläche noch wesentlich bedeutender und viel sagender zu gestalten.                                                                                                                                        

  2. 2.Neue Bildersprachen, und hier vor allem Piktogramme, Icons und Emoji bilden  gewissermaßen das visuelle Vokabular eines neuen Ornaments – anwendbar in Texten, aber auch auf Produkten.                    

  3. 3.Der Computer ermöglicht es nicht nur, Bilder, Illustrationen, visuelle Begriffe individuell in einen Text "einzuschreiben", s. Emoji-Chinesisch. Mit Computer gesteuerten Werkzeugen sind zunehmend auch komplexe Formen sogar als Einzelstücke wieder preiswert zu fertigen.

3D Druck

Laser Cut, Holz

Ornament

Die Frage nach einem "neuen Ornament"

Umwelt